Liebe Besucher dieser Seite!

Unser Jubiläumstreffen hat wie geplant stattgefunden! Ein ganz großes Lob an unseren Organisator Rolf Schmidt genannt “Onkel”. Er hat keine Mühen und auch Kosten gescheut um allen Teilnehmern (siehe obige Tabelle) ein würdiges Fest zu präsentieren.

Herzlichen Dank lieber Onkel!

Sehr gefreut haben wir uns darüber, dass unser Dozent und Betreuer der Seminargruppe Werner Alisch mit Gattin Hannelore an unserer Jubiläumsveranstaltung teilnehmen konnte!
Der grundsätzliche Ablauf entspricht der nachfolgenden Liste:

Ablauf des Jubiläumsmeeting:

An dem Zusatzprogramm haben trotz des herrlichen Herbstwetters leider nur wenige Paare teilgenommen. Es Waren die Familien Rolf Schmidt, Leseberg und Nienke.

Wer sich über den Ferienpark informieren möchte hier die Internetadresse:  www.ifa-ferienpark-vogtland.de

... nachfolgend ein par Fotos von diesen Tagen...

Absolventenreffen vom 27. bis 29. September 2011 in 08261 Schöneck (Vogtland)
Motto: 
“50jähriger Abschluss des Ingenieurstudiums mit Kultur!”

Rainer Brandt        j2 Q 27.9. - 01.10.11

Fritz  Degenhardt j2 Q 27.9. - 29.9.11

Rolf-Dieter  Eschler   nein

Werner Grabsch  nein  

Christian Hilbert  nein

Hart.  Kirschner     j2 Q 27.9. - 29.9.11

Erich Laudel           j2 Q 27.9. - 29.9.11 

Wilfried Leseberg   j2 Q 27.9. - 2.10.11

Volker Lorenz      nein

Gerhard Müller      j2 Q 27.9. - 29.9.11

Wolfgang Nienke   j2 Q 27.9. - 2.10.11

Werner Noack        j2 Q 27.9. -29.9.11

Horst Reibetanz  nein 

Gisela Ristock       j1 Q 27.9. - 29.9.11

Doris Schmidt     nein  

Rolf Schmidt             j2 Q 27.9. - 29.9.11

Gerhard Schreib  nein

Ursula Schulze       j2 Q 27.9. -29.9.11

Uwe Siegert    nein  

Reiner Silbermann   j2 Q 27.9. - 29.9.11

Werner Alisch     j2 Q 27.9. - 29.9.11

Legende: Q = mit Quartier

            j1 = ja 1 Person

       U -Urlaub; D - Dienst

Der IFA-Ferienpark
Eingang zum Ferienpark
Erstes Beschnuppern in der Hotelhalle
Auf dem Weg zur Hütte mit Frontmann Erich Laudel und Gerda
Einkehr "Zum Hüttenwirt"
Der Hüttenraum mit Hannelore Leseberg im Vordergrund
Seemann liebte das Schunkeln. Daneben Onkel mit Johanna sowie Ursula u. Fritz Degenhardt
Der Musiker Christian (lmt.cad@t-online.de) gab sein Bestes
Hardi mit seiner Inge - der geborene Tänzer
Seemann führte die Polonaise an und Schneider flüchtet
Zu nächtlicher Zeit: Reiner Silbermann mit Gundi,  Hildegard Müller, Lutz Schulze, Johanna Schmidt,Onkel und Icke

Der 1. Tag - Dienstag der 27. September 2011 - Ankunft und 1,5 km Fußweg bergab durch den Wald zur Hütte. Hier ist die Talstation von zwei Skiliften. Einen davon hat unser Onkel projektiert und konstruiert!

... ein paar Portraits

Dem Onkel schmeckt's
Erich Laudel
Fritz Degenhardt
Der Musiker Christian
Werner Alisch
Sie bediente uns: Randy Lohde
Der perfekte Künstler: Wilfried genannt Franz der Leseberg
Hardi Kirschner

Der 2. Tag - Mittwoch der 28.09.2011- Besuch der Vogtlandarena in Klingenthal, dann Mittagstisch in Tschechien, anschließend Besichtigung des Schaubergwerks “Tannenberg” und der Abschlussabend im Hotel.

Alle Teilnehmer mit Partnern
Die Ingenieure nach 50 Jahren Abschluss

Franz Leseberg, Inge und Hartmut Kirschner, Hildegard Müller, Reiner Siilbermann. Gerhard Müller, Gundi Silbermann, Werner Noack, Gerda Laudel, Dorothea Noack, Gisela Ristock, Erich Laudel. Werner und Hannelore Alisch, Johanna Schmidt. Karin Nienke, Helga Brandt, Rolf Schmidt, Ursula und Lutz Schulze, Rainer Brandt, Ursula und Fritz Degenhardt, Wolfgang Nienke

Die Ingenieure für Fördertechnik nach 50jährigem Abschluss des Studiums: Hartmut (Hardi) Kirschner, Wilfried (Franz) Leseberg, Gerhard (Fips) Müller, Reiner Silbermann, Dozent Werner Alisch, Werner (Neon) Noack, Erich Laudel, Gisela (Schneider) Ristock, Rainer (Seemann) Brandt, Ursula (Icke) Schulze, Wolfgang (hwn) Nienke, Rolf (Onkel) Schmidt, Fritz Degenhardt.

Unser Referent Rolf Schmidt
Die grafische Darstellung der Schanze
Die Schanze
Ein Springer ist auf der Matte gelandet
Ein Blick nach unteb aus der Position der Springer
Ein Blick auf die Bahn
Der Eingang zur Wettkampfstätte

...Mittagstisch in Tschechien

Der Gasthof "LANGER"
Vorne: Hannelore und Werner Alisch
Fips grüßt alle mit Freude!
Der Seemann mit Hannelore leseberg und seiner Helga

...die Zinngrube Tannenberg (Abbau von 1924 bis 1964 bei Temperatur 4 - 5° C.)

Die Behelmten vor dem Start ins Schaubergwerk
Durch enge Stollen mit Werner Alisch
Hier wurde gegessen, auch heute manchmal die Besucher
Der wichtigste Ort (Örtchen, Hund) im Bergwerk
Fördertechnik zum Anfassen
Fördertechnik -  Seiltrommeln

... unser Hauptabend mit Festrede und Gedankenaustausch

Festredner Fritz Degenhardt brachte alles genau auf den Punkt!
Beifall für die Worte von Fritz
Es wurde ernsthaft zugehört.
Lesebergs waren ganz bei der Sache.
Alle hörten gerne den Ausführungen von Fritz zu
Fritz während seiner Ausführungen
Nicht alles war ernst, wir hatten auch sehr viele lustige Begebenheiten an die Fritz erinnerte!

Auf der nächsten Seite finden Sie die Festrede und den Rest des Berichtes!

BuiltWithNOF

Absolvententreffen 2011
50jähriger Ingenieurabschluss